Tonle Sap: Die schwimmenden Dörfer

Ein Ausflug zum Tonle Sap See ist ein must to do, wenn du Kambodscha bereist. Es ist immerhin der größte See in ganz Südostasiens! An den Ufern des Sees verteilt, leben die Menschen immer noch in ihren schwimmenden Dörfern. Das ganze Leben der Bewohner spielt sich auf dem Wasser ab. Schwimmende Holzhäuser, schwimmende Schulen und sogar schwimmende Werkstätten kannst du dort bestaunen.

Nach der Regenzeit im Juni ist der Tonle Sap,dann auf fast 11 000 km2 angeschwollen und besonders imposant zu bestaunen. Nicht nur das der Wasserstand des See um 12m gestiegen ist, er ändert auf Grund der Wassermassen auch seine natürliche Fließrichtung. Ein einzigartiges Naturphänomen!

Tonle Sap: Allgemeine Informationen

Touren buchen:

Der größte Teil der Reisenden, bucht eine Tour zum Tonle Sap von Siem Reep aus. Den Ausflug kannst du in deiner Unterkunft oder an einer der zahlreichen Tourist Information buchen. Mit Transport und Übernachtung auf einem schwimmenden Haus wurde uns die Tour nach Chong Khneas für ca. 60 USD pro Person angeboten. Fanden wir jetzt etwas happig und haben die Tourplanung selbst in die Hand genommen. Zumal uns bei den Touristenmassen in Siem Reap nicht der Sinn danach stand den nächsten überfüllten Touristen Spot anzusteuern.

Auf eigene Faust losziehen:

“Lass uns mal was ausprobieren”

Unsere Taktik war recht simple, wir haben uns einfach angeguckt, wohin die meisten Touristentouren angeboten wurden und haben dann das entgegengesetzte Ufer des Sees angesteuert. Googlemaps sei Dank, war das recht einfach und heraus kam der Ort Krakor. Also, auf, auf zu neuen Abenteuern!

Mit einem kleinen Umweg über Battambang, haben wir uns also auf den Weg gemacht!

Irgendwo fährt immer ein Bus. Getreu dem Motto, sind wir zur nächsten Busstation und haben auf der Karte auf Krakor gezeigt, “da möchten wir hin” und schwupps saßen wir im Bus und waren unterwegs.

Leider hatte der Busfahrer vergessen wo wir aussteigen wollten und fuhr dann 20 km weiter als geplant.

null
Insidertipp:
Mit den Apps Googlemaps oder Offmaps kannst du dir im Vorfeld Karten herunterladen und die dann auch offline nutzen z.B. wenn du im Bus sitzt!

Trampen, “kann man mal machen!”

Weil wir keine 90 Minuten auf den nächsten Bus warten wollten, haben wir uns an die Strasse gestellt und den Daumen rausgehalten. Der zweite Wagen hielt auch sofort und gegen eine kleine Aufwandsentschädigung nahm er uns bis Krakor mit.

Yeahh erster Stepp geschafft. In Krakor angekommen, wurden wir von einem Rudel Tuk Tuk Fahrer begrüßt, die sich mangels Kundschaft anscheinen den ganzen Tag betrunken hatten. Die Jungs hatten wirklich gute Laune;-)

Einer der Jungs fragte uns immer wieder, “Homestay, Homestay…” So stiegen wir in sein Gefährt und fuhren einfach mal mit.

Wo geht’s denn hin?

Eike verstaute geradeunser Gepäck und setzte sich rein, da startete der Fahrer auch schon durch. Allerdings ohne mich 😉 Unter dem Gelächter seiner Saufkumpanen drehte er er ein paar Meter später wieder und nahm mich dann dich mit.

Die Strasse war nur eine Dirtroad die immer schlammiger wurde. Rechts und links wurden die Häuser zu Wellblechütten und und Bretterbuden.Der krasse Unterschied zu der Tourihochburg Siem Reap und den reichem Battambang. Das Gefälle zwischen Arm und Reich hier wirklich sehr tief ist. Mir schossen tausend Gedanken durch den Kopf, jaaa vielleicht hatte ich sogar ein bisschen Schiß. Leise schickte ich Stoßgebete in den Himmel “Bitte, Bitte nicht ausrauben”.

Vertrauen hilft!

Die Sorgen waren unbegründet unser Fahrer entließ uns an einem Bootssteg direkt am Tonle Sap. Schon konnten wir die ersten schwimmen Behausungen sehen. Und wie sich herausstellte, war das Homestay, von dem unser betrunkener Tuk Tuk Driver sprach, eines der schwimmenden Häuser auf dem See.

Cool! Unser Plan ging auf, ohne Plan ab zum anderen Ufer und schauen, was des dort gibt;-)

Im schwimmenden Dorf:

Mit einem Boot wurden wir zum Homestay geschifft! Dort begrüßte uns eine junge vierköpfige Familie und zeigte uns unser Zimmer. Die Verständigung war auf Grund unser schlechten Khmer Sprachkenntnisse beschränkt auf Handzeichen. Was aber ausreichte um ein Bier und Abendessen zu bekommen 😉

Na, ja für 6 USD die Nacht man nicht meckern über das Zimmer. Es gab Kissen, Mosquitonetz und sogar Strom.

Schon auf der Fahrt zu dem Homestay legte der Sonnenuntergang einen märchenhaften Filter über das Dorf. So genossen wir den Sonnenuntergang auf dem See und das damit einhergende Farbenspiel. In der Ferne zog ein Gewitter vorbei und immer wieder zuckten Blitze über den See. Genial!

Dies war einer von den “perfekten Momenten auf Reisen”, einer von den Momenten in denen man alles um sich herum vergisst und nicht weiß wo man zuerst hinschauen soll. Der Moment in dem man das Glück auf Reisen spürt.

Die Kinder spielten im Wohnbereich und wir saßen draußen am Wasser und beobachteten das Gewitter. Immer wieder fuhren Boote die Wasserstraße entlang. Wir saßen da, schauten in die Ferne, über die Häuser hinweg, in den Himmel. Ich war so froh, dass wir es gewagt haben, einfach los zu ziehen und einen Weg einzuschlagen, den vor uns noch nicht so viele gelaufen sind. Ich war froh, dass wir vertraut haben, vertraut darauf, dass es schon klappen wird, sonst hätten wir diesen Moment nicht erleben dürfen.

Floating Village Tour:

Das Leben auf dem Wasser beginnt mit dem Sonnenaufgang und so wurden wir früh von den Bootsmotoren mehr oder weniger sanft geweckt. Aber nicht so schlimm, wir wollten uns ja eh das Dorf ansehen.

Schnell Zähne geputzt und gefrühstückt. Tadaa, bereit für den Tag. Also ging es mit unserem Homestay Vater auf dem Boot einmal durchs Dorf.

Das geschäftige Treiben hatte schon begonnen, es fuhren Boote mit Obst und Gemüse an uns vorbei, andere verteilten Suppe oder fuhren mit ihrem mobilen Kiosk umher. Es war alles da, nur auf dem Wasser.

Es gab eine Tankstelle, eine Schule aus der die Kinder sprangen, sogar eine Kirche, Schreiner, Handy Läden, Fischverkäufer und, und, und… Eigentlich war alles so wie immer in Kambodscha, nur das man statt mit dem Roller hier das Boot benutzte. Ein kleines Venedig in Kambodscha halt!

Unser Tonle Sap Fazit:

Wir sind froh, das wir einfach den andere Wege eingeschlagen haben. Es war ein kleines Abenteuer und hat uns einiges an Erfahrungen und Erlebnissen reicher gemacht. Hätte mir früher jemand erzählt, dass ich mal in Kambodscha trampen würde, ja dann hätte ich mal laut gelacht. Reisen verändert halt.

Die ganze Tour hat uns zu zweit Personen gerade mal 30 Dollar gekostet inkl. Übernachtung, Essen und die Fahrt durch das Dorf. Ich kann dir dieses kleine Abenteuer sehr ans Herz legen, hab keine Angst travel los!

Und falls du unsicher bist oder noch Fragen hast, dann schreib uns einfach an.

MAKE YOUR OWN ADVENTURE

Wenn du mehr zu Kambodscha wissen möchtest. Wir haben die wichtigsten TRAVELTIPPS für dich gesammelt.

TRAVELTIPPS KAMBODSCHA..

Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anregungen.

DUHASTNOCH
FRAGENDANN
…meld dich einfach

[vc_mailchimp list=”0ea9c510e1″ width=”100%” height=”100%” padding=”10px” background_color=”#434955″ border_radius=”6px” align=”center”]

DUWILSSTMEHRINFOS

…Reiserlebnisse
&Tipps?

…nicht immer pünktlich und regelmäßig✓
…über alles was uns auf Reisen bewegt✓
…Reisetipps, Sorgen und Highlights✓

[vc_mailchimp_name_field placeholder=”Name” width=”90%” border=”1px|solid|” border_radius=”6px”]
[vc_mailchimp_email_field placeholder=”E-Mail” width=”90%” border=”1px|solid|” border_radius=”6px”]
[vc_mailchimp_submit_button text=”HIER ANMELDEN” outlined=”yes” size=”big” width=”90%” align=”center” border_radius=”6px” text_color=”#ffffff”]
[/vc_mailchimp]
[vc_mailchimp list=”0ea9c510e1″ width=”100%” height=”100%” padding=”10px” background_color=”#434955″ align=”center”]

DUWILSST
MEHRINFOS

…Reiserlebnisse
&Tipps?

…nicht immer pünktlich und regelmäßig✓
…über alles was uns auf Reisen bewegt✓
…Reisetipps, Sorgen und Highlights✓

[vc_mailchimp_name_field placeholder=”Name” width=”90%” border=”1px|solid|” border_radius=”6px”]
[vc_mailchimp_email_field placeholder=”E-Mail” width=”90%” border=”1px|solid|” border_radius=”6px”]
[vc_mailchimp_submit_button text=”HIER ANMELDEN” outlined=”yes” size=”big” width=”90%” align=”center” border_radius=”6px” text_color=”#ffffff”]
[/vc_mailchimp]
[us_single_image image=”4301″ size=”full” align=”center” link=”url:https%3A%2F%2Ftravelntrain.de%2Fvc-element%2Fueber-uns%2F||target:%20_blank|”]

SCHÖNDASDUDaBIST!

…wer schreibt dir hier?

Wir, das sind Alice & Eike unterwegs auf unsere Weltreise. Überall auf der Suche nach den besten Spots, um mehr zu erleben als den 9 to 5 Job. Wir entdecken die Welt und bloggen darüber!

[us_single_image image=”3867″ css=”.vc_custom_1489649599008{margin-top: 20px !important;margin-bottom: 20px !important;}”]

SCHÖNDAS
DU
DaBIST!

…wer schreibt dir hier?

Wir, das sind Alice & Eike in der Welt unterwegs. Überall auf der Suche nach den besten Spots, um mehr zu erleben als den 9 to 5 Job. 

STAYSOCIAL!FOLGEUNS
…laß uns Freunde werden

[us_social_links facebook=”https://www.facebook.com/traveltrain-1099850596692323″ twitter=”https://twitter.com/TravelnTrainDe” youtube=”https://www.youtube.com/channel/UCk5yjy2ZgcyrAwbblRLrbZg” instagram=”https://www.instagram.com/travelntrain/” style=”outlined_circle” color=”text” size=”30px” align=”center”]

STAYSOCIAL!FOLGEUNS
…laß uns Freunde werden

[us_social_links facebook=”https://www.facebook.com/traveltrain-1099850596692323″ twitter=”https://twitter.com/TravelnTrainDe” youtube=”https://www.youtube.com/channel/UCk5yjy2ZgcyrAwbblRLrbZg” instagram=”https://www.instagram.com/travelntrain/” style=”outlined_circle” color=”text” size=”22px” align=”center”]

…für deine nächste Reise

SICHER DIR
DEIN35€AIRBnB
GUTHABEN

…für deine nächste Reise

SICHER DIR
DEIN35€AIRBnB
GUTHABEN

…wir empfehlen:

DENSIEGERAUSUNSEREM
KREDITKARTEN-
VERGLEICH

Santander 1PlusCard

weltweit kostenlos Bargeld abheben✓
weltweit gebührenfrei zahlen✓
keine Jahresgebühr✓

…wir empfehlen:

DENSIEGERAUSUNSEREM
KREDITKARTEN-
VERGLEICH

Santander 1PlusCard

weltweit kostenlos Bargeld abheben✓
weltweit gebührenfrei zahlen✓
keine Jahresgebühr✓

…unsere Packliste:

EINFACHREISEN
MITHANDGEPÄCK

…unsere Packliste:

EINFACHREISEN
MIT
HANDGEPÄCK

KRANKAUFREISEN
…kein Problem?

die besten Reisekranken-
versicherungen im Vergleich✓

KRANKAUF
REISEN

…kein Problem?

die besten Reisekranken-
versicherungen im Vergleich✓

…Alice Buchtipp:

AUSUNSERERREISELESELISTE

…Alice Buchtipp:

AUSUNSERER
REISE
LESELISTE

STAYSOCIAL!FOLGEUNS
…auf Instagram!

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

STAYSOCIAL!FOLGEUNS
…auf Instagram!

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü