Kuching: Nationalparks, Orang Utans und mehr

Nur durch ein Missverständnis hat Kuching damals seinen Namen erhalten. Der Legende nach, fragte ein englischer Kolonialist seinen einheimischen Guide nach dem Namen des Ortes, an dem sie vorbei trieben. Dabei zeigte er vom Boot aus ans Ufer und zufällig befand sich dort gerade auch eine Katze. Der Malaie dacht der werte Herr wollte die malaysische Übersetzung für Katze wissen und antwortete ihm “Kuching”. So schnell kam die Stadt zu seinem Namen und zu seinem heutigen Wahrzeichen der Katze.

Wir hatten ursprünglich gar nicht geplant nach Kuching zu traveln, da wir nach unserem Dschungelaufenthalt in Mulu eigentlich mal wieder etwas beachen wollten. Da wir aber zeitlich etwas im Rückstand waren und unsere Route wieder aufs Festland führte, haben wir uns entschlossen einen Stop in Kuching einzulegen und von dort weiterzufliegen. Außerdem hatten wir uns dort mit ein paar neuen Reisebekanntschaften aus Liechtenstein zum Essen verabredet.

Kuching ist mit etwas über 600 000 Einwohner sowohl die größte als auch die Hauptstadt vom malaysischen Bundesstaat Sarawak auf Borneo. Und macht den Eindruck einer aufstrebenden, gut geordneten und sehr sauberen Stadt, irgendwie untypisch für Asien, aber typisch für Malaysia.

Da für viele Touristen Kuching der erste Anlaufpunkt auf ihrer Borneo Reise ist, gibt es dort ein breitgefächertes Angebot an Aktivitäten und Unterkünften.

Allgemeine Informationen:

Anreise:

Da Borneo ein paar Kilometer von Westmalaysia entfernt ist, bleibt nur die Option mit dem Flugzeug aus von Kuala Lumpur in 1,5 Stunden rüber zu fliegen. Günstige Flüge kannst du schon für ca. 50 EUR ergattern. Außer du fliegst zur malaysischen Ferienzeit, wie wir, dann kannst du auch schon mal mehr bezahlen 😉

Kuching Unterkunft:

Nach unserer letzten, doch etwas ursprünglichen Unterkunft in einem Homestay, kaltes Wasser und nur zeitweise Strom, wollten wir etwas mehr Komfort genießen und haben uns in einem typischen Business Hotel eingemietet. Der Standard war gut, vergleichbar mit einem 4 Sterne Hotel in Deutschland, und die Lage war auch sehr zentral in der Nähe der Uferpromenade. Und für umgerechnet ca. 20 EUR die Nacht auch im Einklang mit unserem Budget. Es war übrigens billiger über Booking.com als vor Ort zu buchen.

What to do in Kuching:

Auf unserer  Mulu Tour hatten wir beide unsere Handys geschrotet. Bei der Trekkingtour im Regenwald hatten wir die Telefon ertränkt, bzw. Alice hatte mal wieder ihr Display zerstört. Ich glaube das war nun das  5. Display innerhalb von nur zwei Jahren 😉

Darum mussten wir uns erstmal auf Shoppingtour begeben und nah der Altstadt haben wir eine Shoppingmall gefunden, in der wir die Telefone recht günstig wiederbeleben konnten. Wenn du gerne shoppen gehst, findest du dort, in der Plaza Merdaka, alles was du brauchst. Das an die Mall angrenzende Waterfront Hotel ist bestimmt auch eine gute Homebase, wenn man in Kuching absteigt.

Sightseeing und rumschlendern:

Auf jeden Fall ist die Altstadt, das indische Viertel und die angrenzende Waterfront ein Besuch wert und laden zum bummeln und flanieren ein. Rund um die Altstadt findest du viele Geschäfte, ein paar Shoppingmalls und und einige Museen. Und wenn du schon in der Nähe bist, kannst du gleich auch das angrenzende China Town angucken und in kleinen Cafès und Restaurants gut und günstig essen.

An der Esplanade der Waterfront kannst du Bootstouren buchen oder dich zum anderen Ufer schippern lassen und dort das Parlament von Sarawak bestaunen oder dir das Fort Margherita anschauen. Abends verwandelt sich die Esplanade in eine kleine Ausgehmeile, kleine Essenstände bieten günstige Spezialitäten an, die Restaurants laden zum verweilen ein und die Souvenirhändler dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Wir haben durch die beiden den Tipp für eine Kayaktour bekommen, der Mann hat das zusammen mit seinem Sohn gemacht und war so begeistert davon. Die Empfehlung haben wir gerne angenommen und dann auch die Tour gebucht. Der Anbieter hieß THE RUCKSACK das war uns dann gleich sympathisch und wir haben zugriffen.

Kayaking:

Die Tour kostete 218 MYR p.P. umgerechnet sind das ca. 47 EUR, also nicht billig aber auch nicht übermäßig teuer. Um halb sieben wurden wir im Hotel eingesammelt, danach noch ein paar andere Teilnehmer und zusammen sind wir dann zunächst zum Semenngoh Wildlife Centre gefahren um uns Orang Utans anzuschauen. So ohne Zäune und in wild, voll cool…

Die Vorfreude schwand dann etwas, als wir mit über 50 anderen Touristen auf die Fütterung der Affen warteten und das Spektakel nicht mehr wirklich viel mit Wildlife am Hut hatte. Muss man halt mögen…

Weiter ging es dann noch ein paar Minuten mit dem Auto weiter zum Startpunkt der Kayaktour. Dort bekamen wir dann unsere Ausrüstung, Paddel, Schwimmwesten und Drybags für unsere Klamotten, ausgehändigt.

Noch schnell ein Gruppenfoto zusammen geschossen, dann zu zweit ab ins Kayak und auf den Fluß.

Auf Grund der großen Gruppe von ca. 20 Leuten  und den natürlichen Leistungsdifferenzen, war das Kayaking nicht allzu fordernd und unsere Guide musste die vorausfahrenden Teilnehmen immer wieder mit “slowly, slowly” bremsen, um die Gruppe zusammenzuhalten.

Borneo hat uns auf der Tour mal wieder mit einer unglaublichen Landschaft mit dem typischen Mix aus Kalksteinbergen und Dschungel verwöhnt. Und das bekommt man ganz entspannt geliefert, währenddessen man locker daran vorbei treibt und ausnahmsweise nicht schwitzend durch den Dschungel trekken muss.

Nach ca. 2 Stunden hielten wir an einem Dorf an und bekamen ein leckeres Mittagessen und anschließend eine kleine Führung durchs das Village. Wirklich nett war, dass der Guide uns noch erklärte was dort so an Kräutern, Gemüsen und Obst angebaut wird.

Wieder auf dem Fluß sind ging es weitere zwei Stunden mit den Kajaks flußabwärts, dort hielten wir an, um gemeinsam in der Strömung des Flusses zu schwimmen und ein paar Fische zu füttern.

Die Guides waren alle wirklich freundlich und machten viele Fotos von uns, die man hinterher auch per Mail zugeschickt bekommt. Das ist echt ne tolle Idee, da die meisten keine wasserdichten Kameras dabei haben und man auch mal gemeinsam auf dem Foto zu sehen ist.

  • null
    FUN
  • null
    PREIS
  • null
    SPORT
  • null
    SIGHTSEEING

Kochkurs:

Beim Schlendern durch China Town, entdeckten wir zufällig die Bumbu Cooking Class und da wir ja gerne essen haben wir für ca. 90 MYR pro Personen den halbtages Kurs gebucht.

Wie wir das schon von anderen Kursen aus Thailand und Indonesien kannten, ging es zusammen mit dem Meisterkoch zum Markt, um die Zutaten zusammen zu sammeln. Der Markt war sehr geordnet so wie alles in Malaysia.

Unser Chief zeigte uns alle möglichen Gemüse, Gewürze und Zutaten für unser Menü und erklärte uns, wofür was Verwendung findet.

Zurück in der Kochschule mussten wir dann Gemüse vorbereiten, waschen und schnibbeln. Currypaste mörsern, Kokosmilch herstellen und, und, und… was alles so zum Kochen gehört.

Unser Meisterkoch zeigte uns dann noch, wie man eine Ananas richtig schneidet, ohne hinterher nur noch die Hälfte übrig zu haben. Ist zwar etwas Arbeit, aber dafür kann man umso mehr von der leckeren Frucht genießen.

Als Ergebnis durften wir ein leckeres vegetarisches Sarawak Curry mit Okraschoten, Midin (farnähnliches Gemüse aus Borneo) und Reis verputzen. Als Dessert gab es Tako, eine Art Pudding aus Kokosmilch mit süßen Mais drin. Lecker, aber typisch asiatische sehr süß.

Die Rezepte vom Borneo Kochkurs findest du bald hier. ▶︎ Malaysia Rezepte

  • null
    FUN
  • null
    PREIS
  • null
    SIGHTSEEING

Nationalparks Kuching:

Nachdem man die Sehenswürdigkeiten in Kuching an einem Tag gut abarbeiten kann, kommt die Frage auf, da bleiben oder weiter ziehen. Rund um Kuching läßt sich allerdings noch einiges erleben und so kannst du die Stadt gut als Homebase nehmen, um das Umland zu erkunden.

Gleich drei Nationalparks sind in der Nähe zu finden, die wenn man den ausreichend Muße hat sich anschauen kann.

  • Bako Nationalpark
  • Kubah Nationalpark
  • Kuching Wetlands Nationalpark

Der Bako Nationalpark wurde uns von einem Travellerpärchen emmpfohlen, daher habe wir den unter die Lupe genommen. Und zurecht, der war schon echt geil!

Du hast die Möglichkeit, dir bei einem der Tourenanbieter eine Tour dahin zu buchen, oder du nimmst den Bus und fährst für 2 MYR auf eigen Faust dort hin. Das haben wir dann gemacht und traffen nach ca. 45 Minuten Busfahrt dort ein. Das Busterminal findest du direkt hinter der Plaza Merkada.

Ein Eintrittsticket für den Park kostest 20 MYR p.P. plus eine Ticket für die 20 minütige Bootsfahrt dahin, da kein Landweg in den Park führt.

Schon die Bootsfahrt in den Park ist der Knaller. Du schipperst an Mangrovenwälder, Karstfelsen und verwucherten Nichten entlang. Die Vorfreude auf den Park steigt mit jedem Meter den man dorthin zurücklegt.

Dirket nach der Ankunft sollst du dich am Parkoffice registrieren, damit nach dir gesucht wird, falls du dich im Dschungel verläufst.

Wir haben das irgendwie verpeilt und sind direkt auf den nächstbesten Track gegangen und losmarschiert. Im Parkoffice bekommst du übrigens auch eine Karte zu den verschiedenen Wegen, kann bestimmt nicht schaden dort vorbeizuschauen. Außerdem kannst du dir einen Guide mieten, der dir Flora und Faune zeigt und was dazu erzählen kann.

Der Bako Nationalpark ist berühmt für seine Nasenaffen und mit etwa Glück sieht man meistens auch welche. Wir hatten leider kein Glück ;-(

Trotzdem haben uns ein paar Affen und andere Klettertierchen gekonnt den Rücken zugedreht.

Wir hatten nachmittags unseren Flug nach Kuala Lumpur gebucht, deshalb war es etwas schade, dass wir die längeren Tracks nicht mehr in Angriff nehmen konnten. Bestimmt hätten wir dann auch noch die Nasenaffen gesehen.

Wer möchte, kann übrigens auch im Park übernachten und die verschiedenen Wanderwege ohne Zeitdruck erkunden.

Auf jeden Fall ist der Park ein absolut tolles Dschungelerlebnis mit vielen Tieren und tollen Wanderrouten. Wenn man die mit etwas Tempo angeht, auch ein sportliches Vergnügen bei den Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit.

  • null
    FUN
  • null
    PREIS
  • null
    SIGHTSEEING

Wenn du mehr zu Malaysia oder Borneo wissen möchtest. Wir haben die wichtigsten TRAVELTIPPS für dich gesammelt.

TRAVELTIPPS MALAYSIA …

Wir freuen uns auf deine Kommentare und Anregungen.

DUHASTNOCH
FRAGENDANN
…meld dich einfach

[vc_mailchimp list=”0ea9c510e1″ width=”100%” height=”100%” padding=”10px” background_color=”#434955″ border_radius=”6px” align=”center”]

DUWILSSTMEHRINFOS

…Reiserlebnisse
&Tipps?

…nicht immer pünktlich und regelmäßig✓
…über alles was uns auf Reisen bewegt✓
…Reisetipps, Sorgen und Highlights✓

[vc_mailchimp_name_field placeholder=”Name” width=”90%” border=”1px|solid|” border_radius=”6px”]
[vc_mailchimp_email_field placeholder=”E-Mail” width=”90%” border=”1px|solid|” border_radius=”6px”]
[vc_mailchimp_submit_button text=”HIER ANMELDEN” outlined=”yes” size=”big” width=”90%” align=”center” border_radius=”6px” text_color=”#ffffff”]
[/vc_mailchimp]
[vc_mailchimp list=”0ea9c510e1″ width=”100%” height=”100%” padding=”10px” background_color=”#434955″ align=”center”]

DUWILSST
MEHRINFOS

…Reiserlebnisse
&Tipps?

…nicht immer pünktlich und regelmäßig✓
…über alles was uns auf Reisen bewegt✓
…Reisetipps, Sorgen und Highlights✓

[vc_mailchimp_name_field placeholder=”Name” width=”90%” border=”1px|solid|” border_radius=”6px”]
[vc_mailchimp_email_field placeholder=”E-Mail” width=”90%” border=”1px|solid|” border_radius=”6px”]
[vc_mailchimp_submit_button text=”HIER ANMELDEN” outlined=”yes” size=”big” width=”90%” align=”center” border_radius=”6px” text_color=”#ffffff”]
[/vc_mailchimp]
[us_single_image image=”4301″ size=”full” align=”center” link=”url:https%3A%2F%2Ftravelntrain.de%2Fvc-element%2Fueber-uns%2F||target:%20_blank|”]

SCHÖNDASDUDaBIST!

…wer schreibt dir hier?

Wir, das sind Alice & Eike unterwegs auf unsere Weltreise. Überall auf der Suche nach den besten Spots, um mehr zu erleben als den 9 to 5 Job. Wir entdecken die Welt und bloggen darüber!

[us_single_image image=”3867″ css=”.vc_custom_1489649599008{margin-top: 20px !important;margin-bottom: 20px !important;}”]

SCHÖNDAS
DU
DaBIST!

…wer schreibt dir hier?

Wir, das sind Alice & Eike in der Welt unterwegs. Überall auf der Suche nach den besten Spots, um mehr zu erleben als den 9 to 5 Job. 

STAYSOCIAL!FOLGEUNS
…laß uns Freunde werden

[us_social_links facebook=”https://www.facebook.com/traveltrain-1099850596692323″ twitter=”https://twitter.com/TravelnTrainDe” youtube=”https://www.youtube.com/channel/UCk5yjy2ZgcyrAwbblRLrbZg” instagram=”https://www.instagram.com/travelntrain/” style=”outlined_circle” color=”text” size=”30px” align=”center”]

STAYSOCIAL!FOLGEUNS
…laß uns Freunde werden

[us_social_links facebook=”https://www.facebook.com/traveltrain-1099850596692323″ twitter=”https://twitter.com/TravelnTrainDe” youtube=”https://www.youtube.com/channel/UCk5yjy2ZgcyrAwbblRLrbZg” instagram=”https://www.instagram.com/travelntrain/” style=”outlined_circle” color=”text” size=”22px” align=”center”]

…für deine nächste Reise

SICHER DIR
DEIN35€AIRBnB
GUTHABEN

…für deine nächste Reise

SICHER DIR
DEIN35€AIRBnB
GUTHABEN

…wir empfehlen:

DENSIEGERAUSUNSEREM
KREDITKARTEN-
VERGLEICH

Santander 1PlusCard

weltweit kostenlos Bargeld abheben✓
weltweit gebührenfrei zahlen✓
keine Jahresgebühr✓

…wir empfehlen:

DENSIEGERAUSUNSEREM
KREDITKARTEN-
VERGLEICH

Santander 1PlusCard

weltweit kostenlos Bargeld abheben✓
weltweit gebührenfrei zahlen✓
keine Jahresgebühr✓

…unsere Packliste:

EINFACHREISEN
MITHANDGEPÄCK

…unsere Packliste:

EINFACHREISEN
MIT
HANDGEPÄCK

KRANKAUFREISEN
…kein Problem?

die besten Reisekranken-
versicherungen im Vergleich✓

KRANKAUF
REISEN

…kein Problem?

die besten Reisekranken-
versicherungen im Vergleich✓

…Alice Buchtipp:

AUSUNSERERREISELESELISTE

…Alice Buchtipp:

AUSUNSERER
REISE
LESELISTE

STAYSOCIAL!FOLGEUNS
…auf Instagram!

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

STAYSOCIAL!FOLGEUNS
…auf Instagram!

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.

DUWILSSTMEHRINFOS

…Reiserlebnisse
&Tipps?

  • Wir schreiben zwar nicht immer pünktlich und regelmäßig✓
  • aber dafür über alles was uns auf Reisen bewegt✓
  • alle unsere Reisetipps, Sorgen und Highlights✓
[vc_mailchimp list=”0ea9c510e1″ double_optin=”1″ width=”100%” height=”80%” background_color=”#434955″ border=”2px|solid|#676f7c” border_radius=”5px” align=”center”]
[vc_mailchimp_name_field placeholder=”Name ” width=”80%” border=”2px|solid|#969696″ border_radius=”6px” background_color=”#ffffff”]
[vc_mailchimp_email_field placeholder=”deine E-Mail” width=”80%” border=”2px|solid|#969696″ border_radius=”6px” background_color=”#ffffff”]
[vc_mailchimp_submit_button text=”und ab die Post!” outlined=”yes” size=”big” width=”40″ align=”center” border_radius=”6px” text_color=”#ffffff”]
[/vc_mailchimp]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü